Sachbearbeiter der Koordination der Brandschutzerziehung und des Bevölkerungsschutzes (m/w/d)

1 Stellenangebot
ab sofort Bewerbungsphase endet am 05.06.2022 Vollzeit Büro / Verwaltung / Finanzwes...

Werra-Meißner-Kreis

Der Kreisausschuss

Einsatzort:
Schlossplatz 1
37269 Eschwege

Wir

Managen

Kreisaufgaben

Der im Norden Hessens landschaftlich sehr reizvoll gelegene Werra-Meißner-Kreis hat als einer der größten öffentlichen Arbeitgeber des Landkreises einiges zu bieten:

Die Aufgaben, die der Kreisausschuss des Werra-Meißner-Kreises erbringt, sind überraschend vielseitig und abwechslungsreich. Wir verstehen uns dabei als ein moderner Dienstleister für die Belange unserer ca. 100.000 Bürgerinnen und Bürger, aber auch als Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Augenmaß. Unser Team besteht aus ca. 620 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die an den Standorten Eschwege und Witzenhausen in den unterschiedlichsten Berufsgruppen tätig sind.

In unserem Stab GA - Gefahrenabwehr - ist im Fachdienst GA 1 - Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettungsdienst - eine Stelle als

Sachbearbeiter der Koordination der Brandschutzerziehung und des Bevölkerungsschutzes (m/w/d)

- Dienstort Eschwege - zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Aufgaben u. a.:

  •  Umsetzung und Fortschreibung des Konzeptes zur Durchführung der Brandschutzerziehung und -aufklärung in Kindergärten, Schulen und Pflegeeinrichtungen des Werra-Meißner-Kreises
  • Koordinierung der Brandschutzerziehung im Landkreis mit allen zu beteiligenden öffentlichen Institutionen, Mitarbeit in Gremien und Ausschüssen 
  • Vernetzung aller Brandschutzerzieher/innen des Landkreises in einem sogenannten Brandschutzerzieher-Pool zur Identifizierung von Kooperationsmöglichkeiten,
  • Schaffung von Synergieeffekten und einheitlichen Aus- und Fortbildungskonzepten
  • Einsatz der Brandschutzerziehungsmobile und deren Ausstattung
  • Umsetzung der Maßnahmen zum Selbstschutz und Warnung der Bevölkerung 
  • Förderung der interkulturellen Zusammenarbeit / der interkulturellen Berater/innen

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene mind. dreijährige Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG),‎ welche für die Wahrnehmung der o.g. Aufgabe qualifiziert, vorzugsweise im Bereich Pädagogik, Erziehung oder Verwaltung mit hoher Affinität zum Brand- und Katastrophenschutz
  • didaktische und pädagogische Grundkenntnisse sowie spezifische Erfahrungen in der Brandschutzerziehung sind von Vorteil
  • Besitz der amtlichen Jugendleiter/in-Card (Juleica) ist wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich der interkulturellen Zusammenarbeit sind von Vorteil
  • gute IT-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit MS Office-Software (Word, Excel, Outlook)
  • erweiterte Sicherheitsüberprüfung (bei Einstellung, Beschäftigungsvoraussetzung)
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  •  eine verantwortungsvolle und interessante Aufgabe 
  • einen modern und auf dem neuesten Stand der Technik eingerichteten Arbeitsplatz ‎
  • umfangreiche Einarbeitungs- sowie Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Home Office, ausgerichtet nach den Belangen der Aufgaben und kundenorientiert
  • betriebliches Gesundheitsmanagement und arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
  • Vergütung und Sozialleistungen vorbehaltlich einer entsprechenden Bewertung dieser neuen Stelle bis zur Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)‎

Verantwortungsbewusstsein, Team-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Flexibilität hinsichtlich der Aufgabenwahrnehmung und der Arbeitszeiten, Eigenverantwortung und aufgabenbezogenes Durchsetzungsvermögen werden für die Stelle ebenso vorausgesetzt, wie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, die Bereitschaft zu ‎kritischer Reflexion der Arbeit sowie Fortbildungsbereitschaft.‎

Ein Wohnsitz innerhalb des Werra-Meißner-Kreises ist von Vorteil; ein aktives ehrenamtliches Engagement in ‎der Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr wird erwartet.‎

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.‎      

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter oder Ähnlichem sind bis spätestens

zum 5. Juni 2022 (Datum des Eingangs) zu richten an:

Werra-Meißner-Kreis, Der Kreisausschuss
Fachdienst 1.2 - Personalservice - 
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege
oder bewerbung@werra-meissner-kreis.de

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren und zu der zu besetzenden Stelle erteilt im Fachdienst 1.2 ‎- Personalservice - Frau Gille

(Tel: 05651/302-1196). Für aufgabenbezogene Rückfragen steht im Stab GA - Gefahrenabwehr - Herr Vedder

(Tel: 05651/302-3370) zur Verfügung.‎






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: KNH-389523

Ansprechpartnerin:



Deine Bewerbungsunterlagen werden an Werra-Meißner-Kreis übermittelt.


Dateien werden hochgeladen.

Jetzt bewerben:

Sachbearbeiter der Koordination der Brandschutzerziehung und des Bevölkerungsschutzes (m/w/d)

Werra-Meißner-Kreis
ab sofort, Bewerbungsphase endet am 05.06.2022
Datei(en) hier ablegen
oder
klicken und auswählen...
Datei(en) auswählen...
Hochgeladene Dateien:
Du hast noch keine Dateien hochgeladen.
Deine Bewerbung wird direkt an das Unternehmen weitergeleitet, Deine Daten unterliegen somit den Datenschutzrichtlinien des Unternehmens. Für weitere Informationen zu den jeweils geltenden Datenschutzrichtlinien kontaktiere das Unternehmen bitte vor dem Absenden Deiner Bewerbung.

Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Werra-Meißner-Kreis

Icon Wecker mit Ausrufezeichen

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von Werra-Meißner-Kreis mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote