Ingenieur/in Verkehrssystemtechnik, Informatiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d) - Digitalisierung und Automatisierung des Bahnbetriebs

1 Stellenangebot
ab sofort Teilzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Lilienthalpl. 7
38108 Braunschweig
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Verkehrssystemtechnik in Braunschweig suchen wir eine/n

Ingenieur/in Verkehrssystemtechnik, Informatiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d)

Digitalisierung und Automatisierung des Bahnbetriebs

Ihre Mission:

Mobilität hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Menschen wollen sicher, bequem und schnell ihr Ziel erreichen. Güter müssen über kurze und lange Strecken kostengünstig transportiert werden. Folgen der Mobilität zeigen sich in Umweltbelastungen, Unfällen und Staus und verstärken sich mit dem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen. Diesen Herausforderungen stellen wir uns am Institut für Verkehrssystemtechnik. Wir erarbeiten Lösungen für eine sichere und effiziente Mobilität der Zukunft.

Die Globalisierung der Wirtschaft und der steigende Mobilitätsbedarf führen zu einem starken Wachstum des Verkehrsaufkommens, das hauptsächlich von der Straße aufgenommen wird. Um diesem Trend entgegenzuwirken und die Wende zu einem klimafreundlichen Mobilitätssystem der Zukunft zu gestalten, muss die Wettbewerbsfähigkeit des Verkehrsträgers Schiene erhöht werden. Der Schlüssel hierfür sind die wirtschaftliche und effiziente Nutzung der Schienennetze sowie die technische und betriebliche Interoperabilität. Im Kontext der Bahnautomatisierung forschen wir für die Entwicklung und Anwendung innovativer Technologien, Methoden und Konzepte für das System Bahn. Damit tragen wir zur betrieblichen, technischen und wirtschaftlichen Optimierung bei. Unser Ziel ist es, den Schienenverkehr sicher, effizient und wettbewerbsfähig zu gestalten sowie die europäische Harmonisierung voranzutreiben.

Ihre Aufgabe besteht in der anwendungsnahen Forschung in Bezug auf eine zukunftsfähige schienengebundene Mobilität. Im interdisziplinären Zusammenspiel mit Ingenieuren, Technikern und Verkehrspsychologen sind Optimierungspotentiale von bestehenden Bahnsystemen zu identifizieren und Auswirkungen neuer Technologien zu ermitteln. Schwerpunkte liegen dabei in der betrieblichen Bewertung von hochautomatisierten Bahnsystemen sowie in der konzeptionellen Ausgestaltung vernetzter Fahrerassistenzsysteme. Dabei sind methodische Vorgehensweisen zu erarbeiten und prototypisch zu implementieren. Neben Kapazitätsbewertungen stellen Fahrplananalysen eine entsprechende Möglichkeit zur Konzeptionierung von Angebotsplanung und Betriebsdurchführung, mit einem besonderen Fokus auf die Fahrplanrobustheit und Anschlusssicherung, dar. Eine Anwendung, Anpassung bzw. Weiterentwicklung der entsprechenden Methodiken gehören ebenfalls zur ausgeschriebenen Stelle.

Daher suchen wir für unsere Arbeitsgruppe „Bahnbetrieb“ an den DLR-Standorten in Braunschweig oder Berlin-Adlershof eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in aus dem Bereich des Verkehrsingenieurwesens, der Informatik, der Mathematik oder eines vergleichbaren Studiengangs. Vorkenntnisse im Bahnbetrieb sowie Berufserfahrung sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Es besteht im Rahmen der Tätigkeit die Möglichkeit zur Promotion sowie zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation in der PostDoc-Phase.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich der Ingenieurswissenschaften (bspw. Verkehrswesen), der Informatik, der Mathematik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Modellierung komplexer Systeme – bevorzugt im Mobilitätskontext
  • Spezialkenntnisse und nachgewiesene Erfahrung in mindestens einem der folgenden Gebiete: Automatisierungstechnik, Statistische Verfahren/maschinelles Lernen, mathematische Optimierung, Modellierung und Simulation vernetzter Systeme, Entwicklung von Verkehrssimulationen (z.B. im SUMO-Kontext oder anderen OpenSource-Projekten)
  • Erfahrung in Projektmanagement und -planung bzw. -akquisen
  • gute bis sehr gute Programmierkenntnisse (bevorzugt in Python)
  • Vorkenntnisse im spurgeführten oder öffentlichen Verkehr
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in neue Sachverhalte und komplexe Zusammenhänge
  • sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeit sind wünschenswert
  • selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative sind von Vorteil
  • Idealerweise Erfahrungen mit agilen Arbeitsweisen (z. B. SCRUM)
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • idealerweise nachgewiesene Fähigkeit zur Erstellung wissenschaftlicher Publikationen in deutsch- und englischsprachigen Fachjournalen
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office Produkten (insbesondere Excel, PowerPoint, Word) ist wünschenswert
  • Erfahrung in der Anwendung datenwissenschaftlicher Methoden und im Umgang mit heterogenen Datensätzen ist von Vorteil
  • idealerweise Kenntnisse im Bereich Schienenverkehrstechnik und -betrieb

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Christian Meirich telefonisch unter +49 531 295-3824 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 63825 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#47659 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 63825

Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links

Icon Wecker mit Ausrufezeichen

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote