EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

Mein Berufsschulalltag

Hallo Zusammen,

heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in meinen Berufsschulalltag geben 😊 Meine Berufsschule befindet sich in Dortmund, da der Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce noch relativ neu ist und es in unserer Umgebung noch nicht genĂŒgend Azubis gibt, die den Beruf erlernen, um eine Klasse zu fĂŒllen. Vor Corona bin ich also zweimal die Woche (im letzten Schuljahr Dienstags und Donnerstags) mit dem Zug nach Dortmund gefahren und musste immer schon um 6 Uhr am Bahnhof stehen, um die 1 Âœ stĂŒndige Fahrt anzutreten.🚆 Die Fahrt war zum GlĂŒck nie langweilig, da einige meiner MitschĂŒler ebenfalls mit dem Zug fahren und dann nach und nach zugestiegen sind. In Dortmund angekommen, ging es dann nochmal 10 Minuten Fußweg zur Schule, wo der Unterricht um 8 Uhr losging.🕗 Mit FĂ€chern wie GeschĂ€ftsprozesse, Wirtschafts- und Sozialprozesse, Steuerung und Kontrolle und Englisch gingen die nĂ€chsten 6-7 Stunden dann auch schnell um. Die FĂ€cher sind Ă€hnlich wie bei den Industriekaufleuten oder Kaufleuten im Einzelhandel, nur speziell auf den Onlinehandel ausgelegt.đŸ’» Neben den oben genannten berufsbezogenen FĂ€chern habe ich auch noch berufsĂŒbergreifende FĂ€cher wie Deutsch, Sport, Politik und Religion (wahlweise).📚 Nachdem wir in der Schule viel interessantes gelernt haben, war der Schultag dann auch schon wieder vorbei. Manchmal sind wir dann nach der Schule noch in die Innenstadt oder im Winter auf den Weihnachtsmarkt gegangen, weil viele von uns das GlĂŒck haben nach der Schule nicht mehr in den Betrieb zum Arbeiten zu mĂŒssen. Dann ging es frĂŒher oder spĂ€ter wieder mit dem Zug ins Sauerland und ich blickte auf einen ereignisreichen Schultag zurĂŒck.😍

Aufgrund der aktuellen Situation sind wir seit Weihnachten wieder im Distanzlernen. Da sieht der Schultag natĂŒrlich fĂŒr mich etwas anders aus. Ich kann fast 2 Stunden lĂ€nger schlafen, weil ich mir die Fahrtzeit spare. Ansonsten hat sich nicht sehr viel geĂ€ndert, denn unsere Lehrer sind alle sehr motiviert und machen viele Videokonferenzen, sodass der Tag trotzdem abwechslungsreich gestaltet wird und wir nicht nur starr unsere Aufgaben abarbeiten mĂŒssen. Eine gute Alternative, aber letzte Woche fand dann der erste Unterricht wieder in PrĂ€senz statt, nach fast einem halben Jahr Onlineunterricht. Es war mal wieder sehr schön seine MitschĂŒler und Lehrer zu sehen und in der Schule lernen zu können. Toi, toi , toi, dass die Zahlen gering bleiben und wir weiterhin zur Schule gehen können. Aber da bin ich sehr zuversichtig.😉

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in meinen Berufsschulalltag geben und wĂŒnsche euch einen gutren Start in die sonnige Woche.🌞

Viele GrĂŒĂŸe

Paulina


14. Juni 2021 14.06.21
×